Wir bleiben wach…

bis die Wolken wieder lila sind. Immer wieder hören wir den Track von Marteria, Yasha und Sängerin Miss Platnum im Radio und er passt gerade so schön.

Lila Wolken - Marteria, Yasha und Miss Platnum, 2012 Four Music Productions

Lila Wolken – Marteria, Yasha und Miss Platnum, 2012 Four Music Productions, fourmusic.com

Worum geht’s? Ums Party machen bis zur Morgenröte, um eine „Generation sorglos“, die einem neuen Stern folgt, sich von allen Fäden abreißt, die die anderen schlafen lässt und erkennt „jung und ignorant“ auf einem Dach zu stehen, die Welt aufzuteilen, um einen Palast zu bauen.
Und dann gleich eine Einladung, der wir wirklich folgen könnten: „Kannst du auch nicht schlafen /Wachst du auf, dann hör gut zu /Lass uns gemeinsam warten /Ich fühl‘ mich genau wie du /Wir seh’n wie die Sonne Aufgeht“ Was natürlich nicht nur eine Einladung ist, sondern auch eine Aufforderung sich zusammenzuschließen und zu warten, bis sich etwas verändert. Passend zu „Generation Passiv“… aber sie folgen ja eben einem neuen Stern und das wiederum wäre dann aktiv…Immerhin ist der Song gleich zwei Wochen nach seiner Veröffentlichung auf Platz 1 in den deutschen Charts eingestiegen und hat sich dort eine Woche gehalten.

Vielleicht liegen die drei gar nicht so arg falsch mit ihrem Song „Lila Wolken“, denn wir wären sich wirklich alle glücklicher, wenn wir einfach jedes Mal feiern gehen, sollten wir mitten in der Nacht völlig fertig aufwachen, weil Ängste, Alpträume und Sorgen uns plagen. Nur dann sollten wir keinen Job haben, bei dem wir von montags bis freitags 8 Stunden fit sein möchten. Und genau da liegt der Haken ; ). Zum Check bleibt aber in jedem Fall noch das Wochenende.

Aber ein Versuch ist es trotzdem wert…und es lohnt sich wach zu bleiben, bis die Wolken wieder lila sind. Probierts aus und hört rein!

Lila Wolken
Marteria, Yasha & Miss Platnum
Aus dem Album Lila Wolken
www.lilawolken.de

Lila Wolken bei Amazon

(550 Posts)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.