Wenn die Bushaltestelle spricht.. (sponsored Post)

Ein Herbsttag in Deutschland, die Sonne lacht und die wenigen Leute an der Bushaltestelle rechnen jetzt sicher nicht mit dem, was gleich passieren wird. Auf einmal spricht das Plakat, das am Bushäuschen befestigt ist, zu den wartenden Fahrgästen und fordert sie auf, mehr Spontanität zu zeigen. Das Ganze ist natürlich eine geschickt angelegte Werbeaktion eines Rumproduzenten und soll die Fahrgäste auffordern, einfach mal das kubanische Lebensgefühl anzunehmen und auszuprobieren. Klar ist ja jetzt schon, welche Zutaten dieses Lebensgefühl ausmacht: Ein wenig Rum und ein wenig Musik und schon macht man Dinge, die man sich nur Sekunden vorher nicht hätte träumen lassen. Auf einmal tanzt man an einer Bushaltestelle mit einem kubanischen leichtbekleideten Mädchen, küsst eine Dame oder trinkt einen Mojito. Was auch immer passiert, nehmt es locker…

So nett die Aktion auch ist, fehlt einfach etwas. Und das ist die eigene Spontanität. Habt Ihr Euch mal gefragt, was in eurem Leben eure spontanste Aktion überhaupt war? Hat es vielleicht sogar Euer Leben verändert oder hat es so wie bei mir Euch einfach nur 15.000 km in eine andere Richtung geführt als eigentlich geplant? So was kann schon mal passieren und dann landet ihr eben nicht in Asien sondern in Karibik. Auch wenn das so nicht geplant war, es war im Nachhinein doch einfach eine gute Entscheidung…

Und? Was war Eure spontanste Aktion im Leben? Erzählt sie uns oder erzählt sie einfach Havana Club. Sucht im Internet einfach mal nach dem Hashtag #spontanero und dann besucht passend zu der Videoaktion die Havana Club Facebook Seite. Dort könnt Ihr allen dann über Eure spontanen Erlebnisse erzählen und gleich noch was gewinnen 😉

Sponsored by Havana Club

(54 Posts)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.