Von Königen, Prinzessinnen und Kronprinzen

Den schrecklichen Unfall von Samuel in der vorherigen Sendung nimmt der „Wetten Dass…?“-König Thomas Gottschalk zum Anlass abzudanken.

Thomas Gottschalk verkündet bei Wetten Dass...? seinen Rückszug

Thomas Gottschalk, Wetten Dass...?, Bild: wettendass.zdf.de

Gleich zu Anfang der Sendung setzt er sich mit ernster Miene auf seine Couch und berichtet von seinen Gedanken und seinem Vorhaben und seinem Besuch bei Samuel. „Ich wollte immer nur Gute Laune, Spaß und Unterhaltung moderieren, nicht aber solche Szenen erleben“, erklärte er sinngemäß. Und weil es ihn nachhaltig bedrückt, dass in seiner Sendung etwas derart schockierendes passierte, möchte er das Zepter niederlegen. „Irgendwann hätte ich sowieso gehen müssen!“

Seien wir ehrlich: Die Quote war lange nicht mehr die Beste. Bei Gottschalk schien die Luft raus. Dann entschied sich der Sender auch noch ihm einen „Aufpass-Wauwau“ in Form der hübschen Michelle Hunziker an die Seite zu stellen. Wie gesagt, hübsch, aber als Assistentin verdammt anstrengend. Den nötigen Pepp vermochte auch sie nicht in die Sendung zurück zu holen. Hinzu kam, dass anscheinend zu wenige wirklich spektakuläre Wetten eingereicht wurden. Hätten sie sonst Wetten aus China importiert, oder Wettkandidaten zum zweiten Mal antreten lassen?

Doch dann endlich gab es mal wieder eine wirklich spektakuläre Wette – als nämlich der sehr sympathische Samuel mit seinen Federstelzen an den Füßen versuchte, über fahrende Autos zu springen. Zuerst gelang es ihm sehr gut, doch dann der Schock: Samuel stürzt und regt sich nicht mehr. Sanitäter stürmen heran, die Kamera schwenkt ins Publikum, wo durchweg offene Münder und Betroffenheit zu sehen sind. Die Sendung wird schließlich zurecht abgebrochen.

Und nun? Nun will Thomas Gottschalk mit „Wetten, dass ..?“ aufhören. Zu sehr bedrückt ihn das Erlebte. Keiner der Gäste war damit einverstanden und Michelle Hunziker schwingt sich sogar auf und versucht ihn zu überreden mit ihr auf der Couch alt zu werden. Zur Not, wird sie wahrscheinlich auch alleine auf der Couch alt werden können – als moderierende, ewige Assistentin oder als „Wetten Dass…?“-Prinzessin. Das wäre zumindest noch das kleinere Übel. Denn schon munkelt eine große Tageszeitung, das ZDF hätte Jörg Pilawa als Kronprinzen auserkoren. Schließlich hat man viel in ihn investiert und mit „Rette die Million“ zeige er, dass er eine Samstagabendshow im ZDF gut über die Bühne bringt. Aber eben unserer Meinung nach nur gut, nicht wahnsinnig unterhaltsam.

Und ehrlich gesagt fehlt Jörg Pilawa nicht nur der Witz, sondern auch der internationale Esprit. Im internationalen Geschäft wird es wohl dann heißen: „Jorg, who?“ Das wollen wir nicht. Eine Naomi Campbell wird bei Pilawa wohl kaum derart zahm auf der Couch sitzen, wie bei Gottschalk – zumal diese auch noch zu Gottschalk sagte: „Hör nicht auf, Du bist doch eine Institution!“. Und da hat sie ja nicht ganz Unrecht.

Anna Loos und Jan-Josef Liefers versprechen Thomas Gottschalk, ihr Duett endlich in die Tat umzusetzen und natürlich bei ihm dann erstmals zu präsentieren. Sie tun dies aber nur, wenn er länger macht, als bis zur Sommershow auf Mallorca am 18. Juni 2011. Und das man solche Vorhaben auch wieder zurücknehmen kann, beweisen die mit Robbie Williams wiedervereinigten Boys von „Take That“ und auch Roxette, die am gestrigen Abend richtig rockten und die Fans zum kreischen brachten.

Trotz der zuweilen nervigen Assistentin, trotz der zum Teil langweiligen Wetten und der zu schlaffen Wetteinsätze der Gäste und trotz Thomas Gottschalks kreativen Durchhängers, was seine Sprüche betrifft: Samstagabende ohne „Wetten Dass…?“ sind möglich, müssen aber nicht sein. Oder wir können es uns einfach gar nicht vorstellen, weil wir aus einer Generation stammen, die schon als kleine Kinder am Abend nach dem Planschen in der Badewanne im Bademantel gespannt bei den Wetten mitfieberte, Wurstbrot aß und Kakao trank…

Vielleicht neigen wir deshalb auch trotz allem ganz sentimental dazu, zu sagen „Please stay, don’t leave.“, wie Naomi Campbell, bevor sie hinter die Bühne entschwand…

Wir werden sehen, wie es mit dem König, der Prinzessin und dem Kronprinzen weiter geht.

TS

(550 Posts)

2 thoughts on “Von Königen, Prinzessinnen und Kronprinzen

  1. TV

    Der ZDF-Intendant hat schon angekündigt, dass Gottschalk bis zum Ende des Jahres noch für Wetten Dass… vor der Kamera stehen wird. Allerdings nach seiner Abschiedssendung auf Malle nur noch für 3 Sondersendungen bis zum Jahresende. Aber die soll er noch mal präsentieren.

  2. Gudrun

    Ich glaube, dass dieser Unfall nur eine Ausrede war. Gottschalk hat wahrscheindlich keine Lust, diese Sendung zu moderieren. Er lebt doch in Amerika, hat wahrscheinlich genug Geld und braucht diesen ganzen Stress nicht mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.