Sponsored: Tanz den Obazda Style

Wisst Ihr was ein Obazda ist? In Bayern gehört ein Obazda zur guten Biergartenkultur und auch anderswo wird die vermischte, pikante Käsecreme gerne zur Brotzeit gegessen. Viele Mythen ranken sich um die bayerische Speise und doch ist der Obazda eigentlich nichts groß besonderes. Damit auch die Nicht-Bayern schon verstehen, um was es geht, können wir hier ja mal den Begriff Obazda ins Hochdeutsche übersetzen und dann kommt dabei der „Angebatzte“, „Vermischte“ oder auch „Angedrückte“ heraus. Anders gesagt, man mischt Camembert, Frischkäse, Paprika und ein paar Gewürze zusammen, drückt alles platt bis es zu einer orangen bzw. bräunlichen Creme wird und schon ist alles fertig. Eigentlich ist das also ein sehr einfaches Gericht und trotzdem eine der Kultspeisen in den bayerischen Biergärten überhaupt.

Doch der Obazda ist ja keine neue Erfindung. Es gibt ihn vermutlich schon ewig lang, vermutlich schon so lange wie Bier im Kloster Weihenstephan gebraut wird. Damals hat man alte Käsereste mit Butter und Gewürzen zusammengemischt und so auch „altes“ Essen noch mal essbar gemacht. Das ist natürlich heute kein Thema mehr…

Heute genießt man den Obazden immer mit frischen Brezen und einem kühlen Bier und hat so in Bayern  einen ganz besonderen Kult um die Käsecreme geschaffen. Ja, man kann sogar sagen, dass man heutzutage den Obazden als Synonym für die bayerische Lebenskultur und auch für das Oktoberfest sieht. In dem nachfolgenden Video wird genau dieser Punkt aufgegriffen. Der „Obazda Style“ soll hier für einen bayerisch angehauchten Tanzstil stehen und soll gleichzeitig alle Fans des Münchner Oktoberfests animieren, dass sie sich auch einen Tanzstil alá Obazda ausdenken und so an dem Gewinnspiel für ein fettes Oktoberfest Wochenende mitmachen. Nun ja, ich glaub ich ess den Obazden lieber, da hab ich mehr Ruhe und muss mich nicht so anstrengen. Ihr könnte aber mitmachen und zwar hier

sponsored by Alpenhain

(54 Posts)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.