Snowbike

2006 haben wir uns noch über die Freaks gewundert, die mit einem Snowbike die Pisten runterdüsten. In Österreich erfunden, hat es jedoch längst die Welt erobert und noch dazu soll es Gelenk schonender und viel, viel sicherer sein.

Das, was wir seit ein paar Jahren „Snowbike“ nennen ist eigentlich nichts neues. Schon 1964 raste Erich Brenter mit einem so genannten „Sitz-Ski“ – entwickelt von Vater Engelbert Brenter – mit 166 Stundenkilometer die Piste runter. Weltrekord! Sicher kennt Ihr die Marke Brenter, denn Bernd Brenter, der Enkel des damaligen Erfinders Engelbert Brenter, hat die Idee des „Sitz-Ski“, oder auch „Ski-Bobs“ zum „Snowbike“ weiterentwickelt und zusammen mit seinem Bruder Harald für Jedermann pistentauglich und zu einer anerkannten Marke gemacht. Das erste „Snowbike“, das so auch genannt wurde, war das „Wildcat“, ein Alu-Snowbike von 1971.

Snowbike von Brenter - so sehen sie aus

Snowbike von Brenter - hier das F6 Allmountain-Bike, Snowbike is a registered trademark of Brenter Austria, www.snowbike.com

Wie im Radsport, gibt es auch bei den heutigen Snwobikes große Unterschiede, die vom Allrounder bis zum speziellen Bike reichen. Der Rahmen ähnelt einem BMX, wenngleich es wesentlich windschnittiger und leichter ist. Der Sitz ist bequemer, der Lenker spartanischer. An die Achsen vorne und hinten ist jeweils ein Kurzski geschnallt. Zwei Kurzski bekommt Ihr dann noch an die Füße, damit Ihr stabiler fahren könnt und das auch noch auf nahezu jedem Schnee. Sogar im Tiefschnee hat man mit einem Snowbike kaum Probleme.

In den meisten Urlaubsgebieten haben Ski- und Boardverleiher mittlerweile auch Snowbikes im Sortiment. Traut Euch ruhig und probiert es mal aus. Es ist auf jeden Fall schneller zu lernen als Ski- oder Snowboardfahren. Durch die tiefe Sitzposition und die Bauart des Snowbikes ist es Gelenk schonend und die Sturzgefahr sehr gering. Trotzdem raten wir Euch, zuerst ein paar Übungsstunden mit einem Snowbikelehrer zu machen, denn schließlich wollt Ihr ja auch Bremsen und liften lernen.

Wir wünschen Euch viel Spaß dabei.

(550 Posts)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.