Schlafwagen

Jetzt stellt Euch mal vor Ihr würdet im Schichtdienst und am anderen Ende Eurer Stadt arbeiten und mitten in der Nacht mit den öffentlichen Verkehrsmitteln nach Hause fahren.
Oder stellt Euch vor, Ihr kommt von einer netten Feier, habt die Zeit übersehen und müsst in fünf Stunden schon wieder im Büro sein, fahrt aber noch etwa 45 Minuten nach Hause.

Nun sitzt man da, total müde und kraftlos in der U-Bahn oder S-Bahn und versucht eine Sitzposition zu finden, die möglichst bequem ist. Richtig schlafen könnt Ihr nicht, aus Angst ihr würdet Eure Haltestelle verpassen und dann noch länger derart unbequem unterwegs sein. Das geht vielen so.

Schlafwagen im öffentlichen Nahverkehr - Kolletiv improv everywhere

Schlafwagen im öffentlichen Nahverkehr - Kolletiv improv everywhere, improveverywhere.com

Das Kollektiv „Improv everywhere“ hat da eine Idee: Schlafwagen für den öffentlichen Nahverkehr! Zum Service könnten ein Bett, ein Kissen und ein Decke gehören. Und wer möchte, könnte sich sogar einen Schalfanzug und eine Augenbinde leihen. Um dann richtig entspannen zu können, würde der Schaffner die Fahrgäste an ihrer Wunschhaltestelle wecken.

Ihr könnt Euch das nicht vorstellen? Improv Everywhere, die es sich zur Aufgabe gemacht haben Spaß und Chaos in den öffentlichen Raum zu bringen, hat da mal was vorbereitet:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=IAoHHq8YWPs[/youtube]

(550 Posts)

One thought on “Schlafwagen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.