Mary made my day!

Mary Bridget Davies

Mary Bridget Davies, marybridgetdavies.com

es war ein hektischer Tag. Wir saßen im Auto zum nächsten Termin und waren fast zu spät dran, was uns nervös machte und beinahe die Laune komplett vermieste, doch dann drangen sanfte Klänge aus dem Radio und eine weiche und warme Stimme begann uns zu umschmiegen.

„Today is gonna be the day
That they’re gonna throw it back to you
By now you should’ve somehow
Realized what you gotta do
I don’t believe that anybody
Feels the way I do about you now…“

ganz klar, WONDERWALL, aber nicht von Oasis, sondern von der Bluesqueen Mary Bridget Davies. Und ganz ehrlich: sie hat unseren Tag gerettet. Wir lehnen uns im Autositz zurück, drehen das Radio auf und lassen uns auf ihre Stimme ein.

Mary Bridget Davies stammt aus Cleveland, Ohio, USA und macht seit etwa 2002 bodenständige Blues Musik. Sie spielte mit ihrer Band auf der internationalen Bllues challenge gemeinsam mit Gößen der Rock and Roll Hall of Fame. Mehrfach wurde Mary Bridget Davies mit ihrer Truppe als „Beste Blues Band“ nominiert und gewann im Jahr 2004 den“Best Vocalist Award“.
2005 konnte sie sich dann am Smash-Off-Broadway-Musical, Love – Janis, vorstellen, um die Rolle der Janis Joplin zu übernehmen. Es hat geklappt und war ein riesen Erfolg.
Im Sommer 2007 wurde sie gebeten bei der musikalischen Revue „It Aint Nothin* but the Blues“ am Theatre Aspen in Colorado mitzumachzen. Auch dies war ein voller Erfolg. Im Jahr 2010 zog Mary dann nach Kansas City und nahm ihr Debüt Blues-Album mit dem „Wanna feel Somethin’“, in den West End Studios, in KC, auf. Wie sollte es anders sein: Ihr Debütalbum wurde nominiert für das „Bestes Blues Album“ nominiert.

Und hier? Hier bei uns sollte sie viel öfter gespielt werden. Mary you made my day!
[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=1NvrX-vdcwI[/youtube]

(550 Posts)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.