LÜGEN, ABER EHRLICH

an einem kalten Mittwoch sind wir abends noch in das Theaterzelt „Das Schloss“, um uns Karsten Kaie mit seinem Soloprogramm „Lügen, aber ehrlich“ anzuschauen. Kaie ist lustig, die Location zugig.

Das Schloss war gut gefüllt. Die meisten, die da waren, kannten den Künstler bereits aus anderen Programmen – vor allem durch sein Programm „Cavemann“ mit dem er seit einigen Jahren unterwegs ist. „Lügen, aber ehrlich“ ist ein Programm aus einer Serie Programme zu denen Kaie natürlich auch Bücher geschrieben hat. Wer also nicht im Schloß frieren will, keine Lust auf enge Stuhlreihen und das immergleiche Schlossessen zu den immergleichen hohen Preisen hat, kann sich ganz bequem aufs Sofa verziehen und sich das Buch zu Gemüt führen.

Karsten Kaie, Lügen aber ehrlich, www.karstenkaie.de

Karsten Kaie, Lügen aber ehrlich, www.karstenkaie.de

Kabarettist und Schauspieler Karsten Kaie gibt auf der Bühne alles. Mit scharfem Blick hat er seine Mitmenschen und ihre Gewohnheiten beobachtet und kann sie pointenreich und mit grandiosem Sprachwitz wiederspiegeln. Die Heucheleien des Alltags, ein ungeschriebenes Gesetz.

Auf der Bühne und im Buch erhalten wir „Antworten, nach denen wir nie gefragt haben“, wie zum Beispiel: Wurde dem Menschen die Sprache nur gegeben, um seine Gedanken zu verbergen? Lügen Frauen besser als Männer? Lügen Männer anders als Frauen? Sonst noch Fragen? Uns blieb hier und da die Spucke weg und er entlockte uns einen Lacher.

Trotzdem haben wir uns entschieden, das Schloß mal etwas länger nicht zu besuchen. Schwer kommt hier Atmosphäre auf, das ist sehr Schade und zugig ist es im Winter in diesem Zelt natürlich auch. Darauf sollte man sich einstellen.

Wer mag, erfährt zu Karsten Kaie und seinen Programmen natürlich auf Kaies Seite mehr.

(550 Posts)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.