Letzte Ausfahrt Weiden Ost

Gisela ist ein bisschen zu grell und ihr Stil etwas billig. Sie will eigentlich raus aus diesem Kaff, doch landet sie zunächst beim Bertl.  Bertl ist der Stenz der Oberpfalz und hat ein ziemlich geiles Auto. In dem würde er Gisela gerne flachlegen, doch tatsächlich landet Annalies auf seinem Beifahrersitz. Annalies ist seit über 40 Jahren mit dem Alfons verheiratet. Alfons jagt wie Bertl, und eigentlich will er verdammt noch mal nur das tote Reh beim Huaber abgeben, doch die Annaliese macht gerade Krautsuppendiät und die verursacht Winde. Schließlich ist das Reh weg und auch die Oma von der Gisela. Und schuld sind in dieser nordostbayerischen Grenzstadt wie immer die Tschechen. (Pressetext Letzte Ausfahrt Weiden Ost)

In Weiden in der schönen Oberpfalz steppt der Bär. Für die Jugend ist dort nicht wirklich viel geboten und die für die Alten eigentlich auch nicht. Wenn es dann schon so langweilig ist, dann ist es auch kein Wunder, dass das Chaos im Alltag Einzug hält und die Protagonisten des Kinokurzfilms „Letzte Ausfahrt Weiden Ost“ auf Trab hält. Makaber, böse und eine Spur schwarzer Humor sind die Kennzeichen des Films und selbst wenn die heiligen familiären Pflichten am noch heiligeren Sonntag vergessen werden und das noch frisch geschossene Reh die Luft im Auto wieder einmal mit einer Spur Tod würzt und damit eine der täglichen Ehekrisen auslöst, Schuld an allem sind immer die Tschechen. Und so endet der Film mit der bayerischen Volksweisheit und dem wunderbaren Lied in der Version von G.Rag & die Landlergschwister: „Ja wos gibts denn heit auf Nacht, a Rehragout…

Der preisgekrönte Kinokurzfilm „Letzte Ausfahrt Weiden Ost“ ist wirklich einen Besuch wert. In nur 26 Minuten erzählt Regisseurin Kathrin Anna Stahl, die vermutlich mehr von Euch als Schauspielerin kennen, wie das Leben im letzten Eck von Bayern so ist. Dabei stehen ihr mit den Schauspielern Gerd Lohmeyer, Stefan Murr und Tatort-Kommissar Miroslav Nemec doch ein paar nicht ganz so unbekannte Namen zur Verfügung und die zeigen in dem Film auch, was sie können. Mir hat der Film gefallen und daher empfehle ich ihn Euch bedenkenlos weiter. Er ist zwar etwas seicht von der Story und leicht vorauszuahnen, aber dafür ist er verdammt gut gemacht und die Lacher kommen von selbst. Leider ist der Film derzeit nur auf Festivals zu sehen und nicht im regulären Kinoprogramm. Dorthin wird er es auch nie schaffen, denn mit 26 Minuten hat er einfach nicht die Länge, die die Kinoverleiher für einen Kinofilm in Deutschland vorschreiben. Aber das macht gar nichts, schaut einfach auf die Facebook-Seite zu „Letzte Ausfahrt Weiden Ost“. Dort gibt es alle Aufführungsinfos, Festivalteilnahmen, usw.

Kinokurzfilm, 35mm, 26 Minuten
Buch und Regie: Kathrin Anna Stahl
Bildgestaltung: Johannes Kirchlechner
Producer: Larissa Görner
Montage: Uwe Wrobel
Musik: Jan Faszbender
Szenenbild: Tanja Erdmann
Darsteller: Monika Manz, Gerd Lohmeyer, Cathrin Kagermeier, Stefan Murr, Miroslav Nemec, Ferenc Barbay, Anton Leiß-Huber, Margarete Miller
Förderung: FilmFernsehFonds Bayern
Mit freundlicher Unterstützung von: Vantage Film, G+H Objekteinrichungen, Raiffeisenbank Weiden, Lions-Club Weiden, Gruppe 3, Hausner & Peugler

(54 Posts)

One thought on “Letzte Ausfahrt Weiden Ost

  1. Johann Bauer

    Bei den Dreharbeiten haben wir den Oldtimer, der bei dem Film eigesetzt wurde, mehrmals zum Laufen gebracht. Wir fühlen uns daher mit diesem Projekt verbunden. Es wäre schö, wenn man diesen Streifen öffentlich sehen könnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.