IAA 2011 – Seat

SEAT – tanzt auf dem Kristall
Da die ganze Halle 3 der Volkswagengruppe gewidmet ist, findet Ihr hier natürlich auch Skoda, Seat, Porsche, Bentley, Lamborghini und Bugatti. Bei den Nobelmarken könnt Ihr Euch schöne Autos ansehen, die sich die wenigsten von uns leisten können, weil sie nicht nur in der Anschaffung, sondern auch im Unterhalt sehr teuer sind. Aber schön sind sie, das ist klar. Schöne Autos hat auch SEAT.

SEAT Leon Cupra - die sportliche Version des Leon

SEAT Leon Cupra - die sportliche Version des Leon, Bild: Joachim Seyffert

Der Leon Cupra mit typischer Designlinie an der Seite

Der Leon Cupra mit typischer Designlinie an der Seite, Bild: Joachim Seyffert

Vom Leon Cupra, dem der coole Sound beim anfahren schon anzusehen ist, über den Exeo, sogar den Altea, kann man über das Design nicht meckern. Da aber auch SEAT ansonsten nicht viel Neues zu bieten hat, haben sie zwei Mädels auf Stangen gestellt und eine Form um sie gewickelt, die aussieht wie ein Kristall. Sobald sie tanzen, biegen sich die Stangen und alle Männer bleiben stehen, recken die Köpfe nach oben und ahnen hinter den anmutigen, abgehakten, kühlen Bewegungen ein klein wenig spanisches Temperament…

Hoher Besuch in Halle 3
Unterbrochen wurde diese Reise ins feurige Andalusien jäh durch die Ankunft der Kanzlerin. Wir wurden hinter Absperrungen geschoben. Bodyguards liefen nervös und wichtig den Gang ab. Dann kamen zwei Schilderträger. „Rundgang“ stand darauf. Es folgte Petra Roth darauf Angela Merkel mit all ihren Bodyguards und einigen anderen mehr oder weniger wichtigen Menschen. Frau Merkel sah müde, abgeschlafft und traurig aus. Gegen sie wirkte Petra Roth, wie ein Jungbrunnen. Auto auf, Frau Merkel rein, blabla, schönes Auto, blabla, Hände schütteln und tschüss. Meine Güte! Und deswegen durften wir in kein Auto mehr hinein, wurde alles abgeschlossen und waren alle etwas aufgeregt. Na dann.

Angela Merkel auf der IAA, Rundgang in Halle 3

Angela Merkel auf der IAA, Rundgang in Halle 3, Bild. Joachim Seyffert

Angela Merkel auf der IAA in Halle 3

Angela Merkel auf der IAA in Halle 3 - etwas genauer hinsehen, Bild: Joachim Seyffert

 

 

 

 

 

 

 

 

Die sich Abseilen

Noch ausreichend Platz an der Hallenfront, um den Greenpeace-Banner zu entrollen

Noch ausreichend Platz an der Hallenfront, um den Greenpeace-Banner zu entrollen, Bild: Joachim Seyffert

Während wir dann endlich wieder draußen auf dem Freigelände waren, setzte sich die Kanzlerin samt Entourage in die Audi-Kolonne und düste davon.  Bei einer Bratwurst und einem Kaffee beobachteten wir – kurz nach der Abreise der Kanzlerin – Männer, die sich vom Hallendach abseilten. „Oh, die wollen wohl noch einen Banner aufhängen“, mutmaßten wir. Etwas spät, da die IAA ja schon läuft, dachte ich und lese heute morgen, dass es Greenpeace-Aktivisten waren, die ein Banner mit der Aufschrift: „Das Problem: „Not UP! to date – Klimazerstörung made in Germany“ hinab ließen. VW soll Autos mit weniger C02-Ausstoß herstellen. Gut, dass Frau Merkel schon weg war. Wir wollen nicht wissen, was ihre Bodyguards den Greenpeace-Leuten angetan hätten.

Weiterlesen

(550 Posts)

2 thoughts on “IAA 2011 – Seat

  1. Pingback: IAA 2011 | Kultfetzen - Der Blog über Kultur, Kunst, Events...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.