Hyper, Hyper…und so!

Ist es ein Abstieg oder ist es die Krönung einer großen Karriere? So genau kann ich das bisher noch nicht sagen. Fakt ist, dass H.P. Baxxter von der legendären Techno-Brüllcombo Scooter ins große Werbegeschäft eingestiegen ist. Ob sein Werbespot mit der Supermarktkette jetzt genauso legendär wird wie der von seinem Vorgänger Friedrich Liechtenstein dürft ihr am Ende des Artikels selbst entscheiden. Vorher muss man sich aber erst einmal an die alten Zeiten um die 90er Jahre herum zurückerinnern. In die Zeit als ein weißblondierter Mann auf der Bühne erst mal „Hyper, Hyper“ rief und anschließend den Abend mit „How much is the fish“ beendete und dabei überall Begeisterung hervorrief. Legendäre Songs haben die Jungs um H.P. Baxxter damals in die große Öffentlichkeit entlassen, auf jeder CD-Compilation waren sie mit mindestens einem Song vertreten, manchmal sogar mit zwei. In den Charts waren sie ebenfalls regelmäßig zu finden.

Zuerst aber hörte man sie in den kleinen Clubs, später auf den großen Festivals und bis heute vergeht kein Großevent ohne ein Hyper, Hyper Zwischenruf. Ja, selbst in dem ein oder anderen Fussballstadion hört man heute Songs von Scooter…

Wenn das jetzt kein Grund für eine große Werbekarriere ist, weiß ich es auch nicht mehr. Also, schaut euch wie H.P. Baxxter im Supermarkt „How much is the fish“ schreit und die naheliegende Antwort „Fünfundvierzig Cent“ bekommt. Schaut Euch das Video an, besucht die Page zur Aktion und dann entscheidet selbst, ob das hier peinlich, lustig oder the next big Werbething ist…

Dieser Artikel wurde gesponsert von Edeka

(54 Posts)

One thought on “Hyper, Hyper…und so!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.