Heimatpunk

Es gibt ein neues Münchner Streetart Modelabel-Projekt, das sich für Integration und Chancengleichheit einsetzt.

Als wir neulich so, an der Brudermühlbrücke vorbeiradelten, haben wir uns über umtriebige Menschen gewundert, die alle monstergut drauf waren. Jetzt wissen wir: Das war die Vernissage von Heimatpunk.

Heimatpunk - Streetart Modelabel München, www.heimatpunk.de

Heimatpunk – Streetart Modelabel München, www.heimatpunk.de

Das Streetart-Modelabel Heimatpunk, gegründet von Laura Kröll, kreiert mit Hilfe von Münchner Künstlern als Paten, wie zum Beispiel Loomit und Wolfgang von BISS coole, handgemalte oder mit Siebdruck gedruckte Shirts aus fairer Produktion. Die Shirts  kosten rund 50 Euro. 5 Euro davon gehen direkt an Menschen, die vom Schicksal benachteiligt sind. Motto ist aktuell „Münchner Originale“, denn es geht vor Allem um die Themen „Heimat und Integration“.

Neben den Shirts mit sozialem Projekthintergrund gibt es bei Heimatpunk aber auch Dirndlröcke, Schlüsselanhänger und andere kleine Kostbarkeiten derzeit im Online-Shop zu kaufen, in der Boutique „Bonnie und Kleid“ im Westend und demnächst auch im gemeinsamen Laden von Luxusbaba, die mit recycleten Textilien arbeiten, und Heimatpunk.

Schaut Euch das mal an.

(550 Posts)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.