Geteiltes Leid

Nun haben wir uns extra mal die Casting—Show X-Factor reingezogen und sind erstaunt: Da sitzen H.P. Baxxter, Sarah Connor, Sandra Nasic und eben auch Moses Pelham. Wie kommt Pelham dazu? Naja, er bringt nach vielen Jahren mal wieder ein eigenes Album raus. Der eherne Titel „Geteiltes Leid 3“. Eine gute Marketing-Maßnahme?

Moses Pelham - Ich lass dich nicht zurück - Album Geteiltes Leid, 2012, www.mosespelham.de

Moses Pelham – Ich lass dich nicht zurück – Album Geteiltes Leid, 2012, www.mosespelham.de

Fans waren wir von ihm nie und hielten uns eher auf Distanz. Nun sehen wir ihn in dieser Show, scheinbar kompetent in Sachen Musik, freundlich und zuvorkommend den Bewerbern und seinen Jury-Kollegen gegenüber und zum Teil sogar so durch die Darbietungen berührt, dass ihm Tränen in die Augen kommen. Gut, einmal verließ er sang und  klanglos seinen Posten, als er sich von zwei warmen Kölner Burschen verarscht und vielleicht sogar etwas bedroht fühlte – eigentlich nicht der Rede wert. Woher kommt dieser Pelham-Wandel?

Hätten wir ihn nicht aus den Augen gelassen, wüssten wir es auf Anhieb. Ist er Altersmilde geworden? Ja, ein bisschen schon und das wohl nicht ohne Grund. Wir alle werden älter und durch unsere Erfahrungen reifer – der eine mehr, der andere weniger.

Moses Pelham war lange von der Bildoberfläche verschwunden, hat aber im Hintergrund mit seiner Firma, seinem Label, 3P – Pelham Power Production andere Künstler entdeckt und gepusht, zum Teil ganz nach oben gebracht – darunter Sabrina Setlur, Xavier Naidoo, Azad, Cassandra Steen solo und mit Glashaus und viele andere. Und nun bringt er nach Jahren mal wieder eine eigene Platte heraus. Er sagt zwar in Interviews, dass er sich durch die Machart dieser Castingshow hat überzeugen lassen, da sie niemanden verarschen, entblößen und niedermachen, sondern wirklich Talente entdecken will, der Hauptgrund seiner Jurortätigkeit wird aber schon PR für seine neue Platte sein. Immerhin wissen wir und Ihr jetzt: Moses Pelham ist wieder da und glaubt man seinen Worten in „Ich lass dich nicht zurück“ brauchen wir keine Angst vor ihm zu haben.
Seine Platte „Geteiltes Leid 3“ kommt am 9. November 2012 raus.
[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=7plI-urkohU[/youtube]

(550 Posts)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.