Gabríela Friðriksdótti

Unaussprechlich, aber schön. Seit dem 29. September 2011 läuft in der Schirn Kunsthalle in Frankfurt – passend zur diesjährigen Buchmesse – die Ausstellung der isländischen Künstlerin.

Gabla-Friksd+schirn-2011

Gabríela Friðriksdóttir – Ausstellung in der Schirn Kunsthalle Frankfurt am Main, www.schirn.de

Seit dem 29. September bis zum 8. Januar 2012. könnt Ihr Euch in der Schirn Zeichnungen, Malerei, Fotografien, Skulpturen, Videos sowie Installationen und Performances in der Einzellausstellung von Gabríela Friðriksdóttir anschauen. So vielseitig, wie das klingt ist sie scheinbar auch, treiben sie doch unterschiedliche Themen, wie Religion, Psyche, diverse Kulturen und natürlich auch isländische Sagen um. Zeichen und Formen, geschrieben, gedruckt, gemalt und wie die Natur sie schuf, sind ihren Werken immer wieder zu entdecken. Ihr könnt Euch wundern und in eine ganz andere, zum Teil mystische Welt eintauchen. Traumbilder ziehen an Euch vorbei…

Glaubt Ihr nicht? Dann seht doch selbst!

Gabríela Friðriksdóttir
Schirn Kunsthalle
29. September bis zum 8. Januar 2011
Römerberg
60311 Frankfurt
www.schirn.de

Mehr zu den Ausstellungen, die in der Schrin laufen, gibt es auch im Schirn-Mag.

(550 Posts)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.