Es werde Licht…

vom 30. März bis 4. April findet in Frankfurt am Main die 7. Luminale statt. Das solltet Ihr nicht verpassen!

Alle zwei Jahre verwandelt sich Frankfurt am Main in ein spannendes, anregendes und aufregendes Experimentierfel, denn dann machen sich Designer, Künstler, Architekten, Gestalter, Fachbereiche, Vereine, Gruppen und Nachwuchsingenieure auf, um Lichtexponate zu entwerfen und uns Ihre Kreationen genießen zu lassen.

Gerne erinnern wir uns zum Beispiel an „Hive“ eine interaktive Lichtinstallation über dem Teich hinter der Alten Oper von der ambitionierten Studentengruppe des Fachbereichs Gestaltung der FH Mainz 2010. Wunderbar!

Luminale 2014 das Licht-Experimentierfeld in Frankfurt am Main

Luminale 2014: Frankfurt am Main wird wieder zum Lichtlabor

Auch ein Muss sind die spannenden und sehr informativen Pech Kucha Nights, die auch für Laien eine echte Erhellung bieten. Diesmal findet die Pecha Kucha Night am 29. März 2014, ab 19.00 Uhr im Museum für angewandte Kunst statt.

Die sanierte Außenhaut des altehrwürdigen Frankfurter Hauptbahnhofes (erbaut von den Architekten Hermann Eggert und Johann Wilhelm Schwedler, eröffnet 1888) wird in ein ganz neues Licht getaucht. Im Innern wird es eine begehbare Lichtinstallation geben, die durch Reflektionen Raumtiefe erzeugt. Ihr Name re:connect – reflect.

In der Weißfrauen Diakoniekirche zeigen Moritz Ellerich, Tobias Daemgen, Thomas Kober, Jan Ehlen ihre Multimedia Installation RaumZeitPiraten. Auch das klingt vielversprechend.
Flüssiges Licht ist ein Semesterprojekt von Sophie Schmidt-Sistermanns, die an der Hochschule Darmstadt studiert.Bei ihr gehen Wasser und Licht eine Symbiose ein und es dreht sich auch hier um die spannende Reflektion. Zu sehen ist es in der Freimaurerloge zur Einigkeit, Kaiserstraße 37.
Auf einem Containerschiff am Mainufer in Höhe des Holbeinsteges zeigen die Innenarchitekturstudenten der FH Main eine sicher sehenswerte Interaktive Licht- und Klanginstallation. Unweit hiervon am Fischerplätzchen heisst es „spot on“ und Ihr befindet Euch urplötzlich auf einer Bühne.Unter der Honsellbrücke zeigt das Team vom Kunstverein Familie Montez e.V. rund um Mirek Macke, was es drauf hat und wozu sie inspiriert wurden.

Der  Metaphorik von Licht – Zeit – Raum könnt Ihr Euch in der Katharinenkirche direkt an der Hauptwache stellen. Einfach zurücklehnen und auf sich wirken lassen. Eine Auszeit geniessen. Für diesen kleinen, beruhigenden Ausflug sorgt die Künstlergruppe ProKaB. Ebenso genussvoll ist es sicher auch bei den so genannten LichtGestalten in der Liebfrauenkirche, denn hier warten Orgelmeditationen und Chorwerke in Verbindung mit einer beeindruckenden Illumination auf Euch.

Mit „Morgen ist jetzt“ erwartet Euch auf dem Römerberg ein Raumlabor, dass die Fragen von uns und unseren Kindern zum Thema Ressourcenverbrauch zu beantworten versucht. Am Louisenplatz wird eine Lichtschaukel von Andreas Moser von cma-architekten und Jue Löffelholz stehen. In einem dichten Lichtorhang schaukelt man in das Dunkel der Nacht! Der Lichtkunst im Palmengarten sollte Ihr einen ganzen Abend und eine ganze Nacht alleine widmen, denn auch hier gibt es viel u sehen und zu erleben. Eine Ruhepause lohnt es sich hier im Textilen Leuchtmittel in einem alten Baum einzulegen. Das verspricht richtig gemütliches Abhängen.

Und wer ein Teil der Luminale werden möchte, geht natürlich zu Souvenir Frankfurt in der Zeilgalerie und macht einfach mit. Ein Muss!

All dies und vieles mehr, erwartet Euch auf der 7. Luminale in Frankfurt am Main. Neben den kostelosen Luminale-Shuttles gibt es natürlich auch wunderbare geführte Touren durch die Nacht. Mehr hierüber und das gesamte Programm bekommt Ihr auf der Luminale-Seite.

Die Luminale findet seit 10 Jahren im Rahmen der Messe Light & Building statt. Das bedeutet, Frankfurt wird auch in diesem Jahr wieder bunter, als es eh schon ist.

Wir wünschen Euch ganz viel Spaß und ein Frankfurt in einem ganz neuen Licht.

(550 Posts)

One thought on “Es werde Licht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.