Die Himmelspforte ein Pub?

Roman von Cordula Stramann: Sie da oben, er da unten

Bild: Kiepenheuer & Witsch

Herbstlektüre von Frau Stratmann: Auf der Buchmesse war sie gleich mehrfach vertreten und ihre Lesung im Lesezelt war durchaus lustig. Wer einen beschwingten Lesetag auf dem Sofa einlegen will, dem sei „Sie da oben, er da unten“ empfohlen.

Cordula Stratmann macht jetzt auch in Büchern. Ihr erster Roman heißt „Sie da oben, er da unten“ und erzählt von Sabine, die von ihrem Mann Dieter erwürgt wurde. Zunächst liegt sie erwürgt im Flur und betrachtet sich und ihre Situation von außen. Dann begleiten wir sie ins Leichenschauhaus und weiter. Sollte ein Pub die Pforte zum Himmel sein? Sollen wir ihr das wirklich glauben?  Und da wären wir doch gleich bei der Frage: Himmel, oder Hölle? Wo wird Sabine landen? Das wird hier natürlich nicht verraten – müsst Ihr Euch selbst erlesen. Damit Ihr das auch macht, können wir noch sagen, sie befindet sich in bester Gesellschaft. So viele Promis! Jesus zum Beispiel oder auch Hildegard Knef…und viele mehr.

Wir dürfen aber auch Dieter kennen lernen, den Täter. Seine Flucht, seine Gewissensbisse und seine buntes Weiterleben ohne Sabine werden uns komisch, wortwitzig und spritzig serviert.  Bügelbrett, Putzkommandos und Nudeln, die doch tatsächlich al dente sein sollen…

Wie Frau Stratmann auf ein solches Thema kommt? Hoffentlich versteht sie sich mit ihrem Mann!

TS


Cordula Stratmann
„Sie da oben, er da unten“
Roman, Verlag Kiepenheuer & Witsch GmbH, September 2010
ISBN: 3462039350
EAN: 9783462039351

(550 Posts)