Das neue Filmmuseum

Am 14.08.2011 eröffnet das Filmmuseum in Frankfurt am Main endlich wieder seine Pforten für die Öffentlichkeit und präsentiert sich völlig neu….und Action!

Das neue Filmmuseum in Frankfurt am Main

Das neue Filmmuseum in Frankfurt am Main, deutsches-filminstitut.de/filmmuseum

Klappe die Erste
Einst aus der Addition einer schönen Gründerzeitvilla und einem Kino zu einem Museum umgebaut, entstand das Deutsche Filmmuseum in Frankfurt am Main und erzählte die Geschichte des Films in Stand- und Bewegtbildern, mit Exponaten und Requisiten. 1984 war man mit dem Umbau von Architekt Helge Bofinger durchaus zufrieden.

Klappe die Zweite
Bedürfnisse, Konzepte und Ansprüche ändern sich und es war an der Zeit, etwas frischen Wind in die, in die Jahre gekommenen und heute eng erscheinenden Ausstellungsräume zu bringen.
Der Plan scheint geglückt. Das erdrückende Foyer ist einem offenen Bereich gewichen. Licht und Dunkel wechseln sich angenehmen und sinnvoll ab – spielen doch gerade diese beiden Kontraste in Sachen „Film“ eine tragende Rolle.

Klappe die Dritte
Drei Dimensionen: Sehen, hören, fühlen. Sehen und nun auch sogar begreifen – im wahrsten Sinne des Wortes – könnt Ihr Filmgeschichte von den Anfängen bis heute. Mitmachen ist wichtig. Ihr könnt in den Dialog mit den Exponaten, Automaten und Sequenzen treten. So auch die Szenen selbs. Es laufen auf gegenübergestellten Leinwänden Szenen aus den verschiedenen Filmepochen und erinnern, lassen schmunzeln oder grübeln, verwundern und werfen Fragen auf.
Das neue Filmmuseum erzählt Euch was, hört und schaut mal hin.

Zur Wiedereröffnung nach zwei Jahren Umbau, zeigt Jim Rakete den „Stand der Dinge“ und hat Menschen des Films in Szene gesetzt. Das solltet Ihr nicht verpassen.

Jim Rakete "Stand der Dinge" im Filmmuseum Frankfurt am Main

Jim Rakete "Stand der Dinge" im Filmmuseum Frankfurt am Main, deutsches-filminstitut.de/filmmuseum

Wir wünschen Euch viel Spaß und Action und neue Perspektiven.

(550 Posts)

One thought on “Das neue Filmmuseum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.