Buchmesse ist wunderbar!

In diesem Jahr gab es auf der Frankfurter Buchmesse viel schöne Momente, gute Gespräche, klasse Lesungen und fantastische Einblicke – nicht zuletzt dank Ehrengast Island. Wir waren begeistert!

Island ist Ehrengast auf der Buchmesse 2011

Bild: Ulrike Seyffert

Der Besuch auf der Frankfurter Buchmesse war spannend und interessant. Unser Weg führte uns durch die Hallen an interessanten Ständen der Verlage vorbei. Denn dieses mal haben wir mehr Zeit im Lesezelt und bei der ARD-Bühne verbracht.

Im Lesezelt  sprach Norbert Joa (BR) mit dem Autor Roman Kempf über sein neues Buch „Frankfurter Messe. Pater Abels dritter Fall“ (Logo Verlag). Während er uns daraus vorlas konnten durften wir von dem leckeren „Criminalwein“ kosten. Schön!

Margot Käßmann und Thomas Brussig

Margot Käßmann und Thomas Brussig, Bild: Ulrike Seyffert

Ursula Ott vom Edition Chrismon Verlag kam mit Theologin Margot Käßmann und Schriftsteller Thomas Brussig. Frau Käßmann stellte ihr Kinderbuch  „An Vaters Rockzipfel“
vor und Herr Brussig sein Kinderbuch „der Wurm am Turm“. Auch das war sehr nett und das Zelt gut gefüllt mit interessierten Gästen.

 

 

 

 

Andreas Steinhoevel liest aus dem jüngsten Band der „Rico, Oskar...“-Trilogie, Bild: Ulrike Seyffert

Andreas Steinhoevel liest aus dem jüngsten Band der „Rico, Oskar…“-Trilogie, Bild: Ulrike Seyffert

Viel Freude hatten wir mit Andreas Steinhoevel. Er las aus seinem dritten und letzten Band seiner „Rico, Oskar…“-Trilogie  (Carlsen Verlag) vor. Und während er so las, war es muksmäuschen still. Eigentlich hätte noch viel länger vorlesen und auch erzählen können, es war sehr kurzweilig und wir hatten viel zu lachen.

 

 

 

 

Eva Padberg stellt ihr Buch Model Ich vor

Eva Padberg stellt ihr Buch Model Ich vor Bild: Ulrike Seyffert

Eva Padberg stellte ihr erstes Buch „Model Ich“ vor und las uns natürlich daraus vor. Im Gespräch mit einer sehr netten Journalistin aus Berlin liess sie uns hinter die Kulissen des Modeldaseins blicken und erzählte auch ein wenig aus ihrem Privatleben. Wahnsinn, was so ein Modeljob alles mit sich bringt und wie bestimmte Labels die Mädchen behandeln!

 

 

 

 

Christopher P. Baker, Murmur Study, 2011

Christopher P. Baker, Murmur Study, 2011, Bild: Ulrike Seyffert

Der einstige Audi-Pavillon, von dem wir Euch schon zur IAA berichteten, steht noch und ist für die Buchmesse nun zu einem Ausstellungspavillon des Künstlers Christopher P. Baker für seine Murmur Study, 2011, geworden. Seine Installation besteht aus 132 herkömmlichen Thermodrucker, die an einem Computer angeschlossen sind und Text ausspucken. Sehr sehenswert!

 

 

 

 

 

 

 

Andrea Ballschuh, Dominic Raacke, Heiko Schier, Josephine Schröder-Zebralla

Andrea Ballschuh, Dominic Raacke, Heiko Schier, Josephine Schröder-Zebralla, Bild: Ulrike Seyffert

Der sympathische Schauspieler Dominik Raacke

Der sympathische Schauspieler Dominik Raacke, Bild: Ulrike Seyffert

Weiter ging es zur ARD-Bühne. Hier sprach Andrea Ballschuh mit dem sympathischen Schauspieler Dominic Raacke, mit Heiko Schier (Regie) und Josephine Schröder-Zebralla (rbb) über den „Tatort – Mauerpark“. Auch sehr interessant.

Auch die Gespräche von Cecile Schortmann, Doris Dörrie und Bärbel Schäfer und Joachim Masannek haben uns gefesselt. Und natürlich haben wir Ranga Yogeswhar im Gespräch mit Philipp Engel nicht verpasst. Im Vorbeigehen begegneten wir noch Alice Schwarzer, Reinhold Messner und Andreas Englisch. Und wir waren begeistert von diesen netten, kurzen Begegnungen. Jeder von ihnen hatte sein neues Werk oder ein spannendes Thema vorzustellen, was sie bewegt, umtreibt und sehr beschäftigt.

 

Doris Dörrie in einem Interview auf der Buchmesse 2011, Bild: Ulrike Seyffert

Doris Dörrie in einem Interview auf der Buchmesse 2011, Bild: Ulrike Seyffert

Weiter führte unser Weg  dann in die Halle des diesjährigen Ehrengast „Island“. Zunächst waren wir erstaunt, schien uns doch alles verschlossen und verschachtelt, doch dann sind wir durch die Tür gegangen und bekamen ein richtig tolles Erlebnis serviert. Kaum drinnen standen wir erstmal in einer dunklen Halle. Kaum hatte sich das Auge daran gewöhnt, sahen wir Leute auf Leinwände projiziert die Lesen. Auch die mystische und schöne Natur Islands wurde toll dar geboten. In der Halle war es ganz still. Die Besucher ließen die Impressionen auf sich wirken und waren im Schönen wie gefangen. Selbst im sehr gemütlichen Kaffeebereich wurde das deutlich. Hier konnten wir uns wie in einem riesigen Wohnzimmer fühlen.

 

 

 

 

 

Ehrengast Island auf der Buchmesse 2011

Ehrengast Island auf der Buchmesse 2011, Bild: Ulrike Seyffert

Wie im großen isländischen Wohnzimmer

Wie im großen isländischen Wohnzimmer, Bild: Ulrike Seyffert

 

 

 

 

 

 

 

 

Leider verging die Zeit viel zu schnell. Entspannt und gar nicht gestresst, sondern mit vielen schönen Begegnungen im Gepäck fuhren wir nach Hause. Die Buchmesse ist wunderbar. Und unser Dank gilt allen Verlagen für ein spannendes Programm, allen Schreibern für viele spannende Geschichten aus allen möglichen Lebensbereichen und nicht zuletzt dem Team der Frankfurter Buchmesse für ihre tolle Arbeit.

Nur die eine oder andere Hostesse könnte etwas netter rüberkommen.

(5 Posts)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.