Buchmesse 2011

Vom 12. bis 16. Oktober 2011 gibt es in Frankfurt am Main wieder mehr aufgeklappte Bücher, als sonst. Und Ehrengast der diesjährigen Buchmesse ist Island. Ein Tanz auf dem Vulkan, der digitale Wandel.

Frankfurter Buchmesse 2011 - Ehrengast Island

Frankfurter Buchmesse 2011 - Ehrengast Island, www.buchmesse.de

Ein Tanz auf dem Vulkan wird dieses Jahr sehr wahrscheinlich auch eines der großen Themen der 63. Buchmesse: Der digitale Wandel. Denn so, wie es in den Verlagen immer wieder zu Kriegen zwischen Print- und Online-Redaktionen kommt, so sieht die Branche auch allgemein zum einen eine Chance und zum anderen eine Bedrohung im digitalen Wandel.

Aufbruch – Mitten im digitalen Wandel
Unzählige hitzige Debatten wurden in den letzten Jahren geführt und insgeheim hoffen wir, dass es in Frankfurt jetzt zu einem Gipfelgespräch kommt. Schaut man in den Veranstaltungskalender, so finden einige Diskussionsrunden und Events rund um das Thema statt. Wie ergänzen E-Books gedruckte Bücher in Zukunft? Wie könnte man illegale Downloads in den Griff kriegen. Fest steht, das Publizieren und alles rund um das Publizieren ist im Aufbruch, erneuert sich kontinuierlich mit kleinen oder kleinsten Schritten.

Buch und E-Book
Was aber immer bleibt, davon gehen wir feste aus, ist das Buch. Wer erinnert sich auch schon an seinen ersten Download? Aber an das erste Buch, an das werden wir uns sicher immer erinnern…Und wir freuen uns auch für die Autoren. Beinahe 1000 Schreiber werden auch dieses Jahr wieder da sein und sicherlich auch der ein oder andere sein erstes Buch in den Händen halten und Euch vorstellen. Das erste Buch, da haste was in der Hand! Es lohnt sich ihnen am Stand ihres Verlages zuzuhören, sie kennen zu lernen, ihnen auf dem blauen Sofa, oder im Lesezelt zuzuhören. Für uns war das schon letztes Jahr ein Fest und deshalb auch dieses Jahr unbedingt zu empfehlen. Übrigens immer einen Besuch wert sind die Stände vom S. Fischer Verlag und natürlich Eichborn. Trotzdem ganzen E-Book-Trend, freut es uns Euch ausrichten zu lassen, dass sie Bücher dabei haben werden, die es in sich haben und wenn nicht noch ein Wunder geschieht, so wird es das letzte Mal sein, dass wir den Verlag mit der Fliege sehen werden. Nach dem Herbstprogramm wird wohl schluss sein.

Ehrengast
Island ist diesmal Ehrengast und so, wie sie Geschichten erzählen, spannend und oft fantastisch mystisch, so lässt sich auch ihre Kunst und Musik. Der berühmteste isländische Autor ist wohl Halldór Laxness. Er erhielt 1953 den Weltfreidenspreis, wahrscheinlich weil er als eine Art kultureller Botschafter in seinem Haus und Hof Laxnes bei Mosfellsbær Politiker und Künstler aus aller Welt empfing und sie zusammenführte. 1955 bekam er den Literaturnobelpreis.
Was Euch Island sonst noch zu bieten hat, solltet Ihr Euch unbedingt anschauen. Reykjavík und seine Umgebung ist immer eine Reise wert. Eine Mischung aus Stadtarchitektur und den zauberhaft grünen und wie verzauberten Fjorden und Halbinseln, möchten wir Euch unbedingt ans Herz legen. Hartgesottene Naturburschen erkunden die Küsten auf dem Rücken der Island-Pferde. Ihr solltet aber erst für nächstes Jahr einen Trip dorthin planen, denn der isländische Sommer geht nur von Juni bis August und ist im Durchschnitt etwa 14 Grad warm.

Wir werden Euch berichten und wünschen Euch schon mal viel Spaß.

(550 Posts)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.