Bio-Mode

…muss nicht hässlich, kratzig und unförmig und auch nicht mit Waschnüssen gewaschen sein. Das es auch anders geht und wie das Ganze sich gestaltet, zeigt das ModeafFAIRe-Magazin.

Modeaffaire - Bio-Mode
Hier hat sich ein charmanter Trupp zusammengetan, um den zweiten Schritt in unserem alltäglichen Leben zu forcieren. Nach dem Run auf Bio-Lebensmittel, der Nutzung von umweltfreundlichen Fahrzeugen oder gar gleich dem zu Fuß zu gehen, wäre das der Kauf von Bio-Mode, deren Hersteller auch noch wert auf Fairness legen. Durch und durch nachhaltig eben. Und das sieht nicht mal schlecht für uns aus.

Ob Recycling von Kleidung, mit in die Jahre gekommenen Schnitten, nachhaltig angebauter Bio-Seide, den aktuellsten Trends aus der nachhaltig entwerfenden Designergilde: Im ModeafFAIRe-Magazin wird alles zum Thema „Nachhaltige Kleidung“  angesprochen, aufgeklärt und empfohlen.

Der Clou: Bezahlbar ist vieles sogar auch noch!

Schaut Euch das mal an: www.modeaffaire.de

(550 Posts)

2 thoughts on “Bio-Mode

  1. Cris

    Finde Bio-Mode ist dann doch schon ein wenig übertrieben, man sollte eher wo anders anfangen etwas für die Umwelt zu tun, auch wenn dies schon ein guter Ansatz ist.

  2. Maria

    Ich finde es super, das auch das Umweltbewusste-Denken in die Modebranche Einzug hält. Die Mode sieht toll aus, ist modern und elegant und man weiß, man kann es mit besten Gewissen tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.