Benefizkonzert für vielfältige Musikkultur

In Leipzig sind die Jugendeinrichtungen finanziell bedroht, deshalb spielen am 17. Dezember 2010 junge Musiker unter dem Motto: „Leipzig – Wir tun was“. Hingehen!

Leipzig - Wir tun was!

Leipzig - Wir tun was!,

Im Land Sachsen soll an der Pauschale für die Jugend gekürzt werden. In Leipzig sind dann einige Jugend- und Kultureinrichtungen gefährdet. Die Arbeit, die in den Einrichtungen stattfindet, ist aber mehr als wichtig. Denn es gibt vor allem hier, kreative Entfaltungsmöglichkeiten und musikpädagogische Betreuung. Nachwuchsbands finden, was sie brauchen.

Aber nicht nur für Nachwuchsmusiker sind die Einrichtungen immens wichtig. Viele Kinder und Jugendliche aus den Stadtteilen, in denen die Einrichtungen zu finden sind, fühlen sich hier aufgehoben und konnten bisher aus dem Projekt- und Workshopangebot einiges lernen, so zum Beispiel auch den kompetenten Umgang mit Medien.

Weil diese Arbeit so immens wichtig ist und nicht so ohne wieteres Mittel gekürzt werden sollen, haben sich nun einige Nachwuchsbands zusammengeschlossen. Gemeinsam laden sie am 17. Dezember 2010 zu einem Benefizkonzert für vielfältige Musikkultur in „Die Villa“ ein.
Motto der Veranstaltung ist: „Leipzig – Wir tun was“.

Mr. Ferret, Grünfeuer, Black Ings – unplugged – und Blindgänger spielen ab 20.15 Uhr auf. Danach gibt es noch das LPX DJ-Set.

Vor Ort können die Leipziger ihren Bürgerantrag ausfüllen, der die Stadt traditionell bis zum 21. Dezember erreicht haben muss, um gegen die Kürzungen im Haushaltsplan 2011 berücksichtigt zu werden.

Wer nicht aus Leipzig kommt, ist herzlich eingeladen zu spenden – 3 Euro sind das Minimum ; )
Schließlich ist Jugendhilfearbeit eine äußerst unterstützenswerte und notwendige Sache.

Na dann, einen schönen Abend und viel Erfolg.

TS

(550 Posts)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.