Bayreuth bröckelt

Naja, nicht ganz Bayreuth, aber das Bayreuther Festspielhaus und das soll echt nicht sein. Die Bayreuther Festspiele sind weltweit bekannt und in diesem Jahr sind die 100. Festespiele eröffnet worden. Zahlreich pilgert die Prominenz zu Festspielleiterin Eva Wagner-Pasquier, um die diesjährige Inszenierung zu genießen.

Bayreuth bröckelt

Bayreuth bröckelt

Hinter den Kulissen jedoch bröckelt der Sandstein, sitzt das Gesimse locker und regnet es herein. Leitungen, sanitäre Anlagen, die Heizung, all dies müsste erneuert und das Bayreuther Festspielhaus von Grund auf saniert werden.

Karl-Heinz Matitschka, technischer Direktor der Richard-Wagner-Festspiele in Bayreuth, hat nicht viel zu lachen. Stück für Stück wird zwar immer wieder etwas verbessert, so ist der Bereich der Maske und der Bereich die Schneiderei erneuert. Gegen den Platzmangel haben die Bayreuther bisher Container und Hallen angemietet und auch den Neubau einer Probebühne wird neue Möglichkeiten bieten. Doch auch hier tun sich bauliche Probleme auf und beinahe erscheinen diese Maßnahmen, wie ein „Tropfen auf den heißen Stein“, heißt es.

Eine Generalsanierung wird scheinbar immer dringender, wenn das Haus nicht irgendwann geschlossen werden soll. Im November wissen wir mehr, denn dann soll ein Gutachten auf den Tisch, was alles getan werden muss.

Wir empfehlen: Eine Charity-Veranstaltung mit all den Stars und Sternchen die jährlich über den roten Teppich flanieren, die Bayreuther Festspiele als Marketing-Plattform nutzen und ganz nebenbei Kultur konsumieren.

(550 Posts)

One thought on “Bayreuth bröckelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.